SCHIESS-SPORT - WARUM RAG?

KREISGRUPPE OBERFRANKEN-OST

RAG SCHIESSSPORT-OBERFRANKEN-OST Selb/Immenreuth

In den letzten Jahrzehnten war die Schießsporttätigkeit von Reservisten im VdRBw relativ einfach und sinnvoll geregelt. Der Reservistenverband deckt ein vielseitiges Spectrum von Tätigkeiten, Weiterbildungsmöglichkeiten, Förderung Militärischer Fähigkeiten usw. ab und auch der Schießsport war als Sparte im Verband der Reservisten der Bundeswehr mit integriert und auch als Schießsport-treibender Verband anerkannt. Aufgrund der Waffengesetz-Neu-Regelung 2003 wurde es erforderlich, das alle Schießsporttreibenden Verbände ihre Anerkennung als Schießsporttreibender Verband neu beantragen mussten und auch ihre Sportordnungen mussten den neuen Gegebenheiten angepasst werden. Neben anderen Verbänden hat auch der VdRBw seine Sportordnung (05.10.2004) überarbeitet, die dann am 09.10.2004 anerkannt wurde. Die Vorteile dieser neuen Schießsportordnung ist die bessere fachliche Eignung der RAG-Vorstände und deren Schießleiter sowie die Modifikation der im VdRBw geschossenen Disziplinen. Auch der Waffenerwerb wurde klarer geregelt, so dass die Laufzeit der Antragstellung geringer wurde. Als Nachteil kann angesehen werden, dass wir nicht mehr wie gewohnt den Schießsport in den Reservistenkameradschaften ausüben dürfen. Es ist nun zwingend erforderlich den Schießsport ausschließlich in den neu gegründeten Reservisten-Arbeitstgemeinschaften-Schießsport (RAG) auszuüben um den Schießsport im VdRBw weiter betreiben zu können. Diese sogenannten RAG`s sind den Reservistenkameradschaften übergeordnet. Der Vorstand der RAG ist zugleich auch Vorstandsmitglied in der Kreisgruppe.

RAG Schiesssport-Oberfranken-Ost - Jens Drachsler - Obergefreiter d. R. - Reuthbergsiedlung 21 - 95100 Selb - Telefon: +49 (0)9287/9669314 - Mobil: +49 (0) 151/40517922 - E-Mail: info@waffendrachsler.de